Kostenlose Autoverschrottung


Altautoverordnung seit 1. April 1998

Seit dem 1. April 1998 gilt die Altautoverordnung.

Das heißt seit da an, dürfen nur noch zertifizierte Autoverwertungen Altfahrzeuge entgegennehmen. Das Autorecycling ist nicht nur die Verschrottung von Autowracks sondern unterstützt die Umwelt vor weiteren Schäden.
Das Schrottauto auf Deponien zu lagern ist nicht gerade schön anzusehen. Darüber hinaus schädigen die verbleibenden Flüssigkeiten unsere Umwelt. Ebenso würden wir dadurch auch viele wertvolle Rohstoffe verlieren.

Metalle gehören zu einen der am meist begrenzt vorhandenen Rohstoffe der Welt. Somit ist das Recycling von defekten Autos und Altautos notwendig, um eine Rohstoffrückgewinnung zu erzielen. Die heutige Rückgewinnung der Metalle liegt bei 80%. Der restlichen 20% werden auf Deponien gelagert. Jedes Jahr werden schätzungsweise 95% der Fahrzeuge nicht mehr benutzt. Es gibt auf der Welt ca. 50 Millionen Fahrzeuge die am Ende ihrer Tage angelangt sind. 10 Millionen Altfahrzeuge sind es in etwa in Europa, der Rest verteilt sich größten Teils auf Asien und den USA.

Die Lösung dafür ist die Altautos zu kostenlos entsorgen zu lassen.

Autowracks sind Fahrzeuge, die nicht mehr im normalen Verkehr funktionstüchtig sind, diese sollten umgehend entsorgt werden, da viele Vorteile für das Autorecycling sprechen:

- Sie sparen Energie und
- es verringert die Müllmenge erheblich.


Ebenso vermindern wir dadurch die Verschmutzung des Wassers und der Luft. Durch Recycling helfen wir nicht nur unserer Erde sondern wir senken somit auch die benötigten Gelder für Rohstoffe und ihre Verarbeitung. Daraus folgt ein geringer CO2 Ausstoß. Jedoch der Hauptgrund des Recycling ist und wird es immer bleiben, die Umwelt zu schützen. Man könnte eigentlich das Altauto als wichtige Quelle für das neue Auto betrachten.

Also helfen Sie mit!

Es gibt dutzend von Gründe, die dafür sprechen sein Auto verschrotten zu lassen. Autos, die im Straßenverkehr nicht mehr als sicher gelten oder nicht mehr funktionsfähig sind, sei es aufgrund von Unfällen, Veralterung oder Sonstigem. Sind diese Fahrzeuge, weder noch durch Reparaturen zu beheben, sollten sie umgehend entsorgt werden.
Die Entsorgung des Autowracks sollte jedoch nicht in eigener Hand durchgeführt werden. Dies erfolgt in der Regel durch eine lokale Autoverwertung, die die Fahrzeuge kostenlos annehmen und verschrotten lassen.

Der Prozess der Autoentsorgung beinhaltet verschiedene Vorgänge:

- die Stilllegung,
- die Verwertung
- die Verschrottung und
- die Fraktionierung


Bei der Stilllegung werden die ausgeweideten Karosserien von Betriebsstoffen befreit, jedoch zuvor erhalten sie den sogenannten Entsorgungsnachweis, den sie bei der Zulassungsstelle ihres Fahrzeugs vorlegen müssen, um mit dem Prozess des Autorecycling beginnen zu können. Die Zulassungsstelle meldet das Auto ab, und weiß über den Verbleib des Autos Bescheid. Dieser Entsorgungsnachweis ist sehr wichtig um eine illegale Entsorgung des Fahrzeugs auszuschließen zu können. Eine illegale Entsorgung wäre beispielsweise das Entsorgen des Fahrzeugs an öffentlichen Plätzen, z.B. am Straßenrand, aber sogar auch in privaten Garagen spricht für eine illegale Entsorgung des Autowracks .Ist ein Entsorgungsnachweis des „Letztbesitzers“ nicht vorzuweisen kann das Ordnungsamt Sie ordnungsrechtlich belangen, indem sie Bußgeldbescheide anordnen lässt. Eine illegale Autoverwertung kann bis hin zum Straftatbestand führen.

Bei der Verwertung werden die Altautos von verwertbaren Ersatzteile befreit, die restauriert werden und neu zum Verkauf angeboten werden. Wie z.B der Motor, das Getriebe, aber auch die Innenausstattung kann bei gutem Erhalt wieder verwendet werden. Die Verwertung wird vom jeweiligen Verwertungsbetrieb durchgeführt. Meistens werden nur große Aggregate wieder verwendet. Die restlichen beziehungsweise kleineren Aggregate überlässt man kaufwillige Kunden. Derzeit liegt die Wiederverwertungsquote aller Fahrzeugteile bei 85%. Im Jahr 2025 soll die Verwertungsquote auf ca. 100% erhöht werden. Dies ist jedoch fraglich, denn eine 100%ige Wiederverwertung aller Fahrzeugteile wird wohl nie möglich sein.

Bei der Verschrottung wird das Auto mit Hilfe eines Schredders und einer Presse verdichtet und verkleinert. Die Reste der Karosserie werden als Schrott der Erzeugung von Stahl zugeführt. Das Fensterglas, der Gummi der Reifen und die Kunststoffe werden hier ebenso wieder neu verwendet. Last but not least kommt die Fraktionierung zum Einsatz. Hier wird das Auto in eine Schredderanlage beziehungsweise Hammermühle gegeben und in tennisballgroße Stücke gerissen. Danach werden die verschiedenen Metalle voneinander getrennt. Der Schredderschrott wird anschließend den Stahlwerken zur Herstellung von neuem Stahl zur Verfügung gestellt. Jedoch nicht alle Fahrzeuge, die hier in Deutschland den Geist aufgegeben haben, gelangen in die Autoverschrottung. Einige Fahrzeuge werden von Schrotthändlern aus Deutschland in Ausland gebracht wie z.B. nach Afrika. Hier erfüllen die Fahrzeuge noch einige Jahre ihren Zweck bis sie endgültig den Geist aufgegeben haben. Dies ist ein weiterer Grund, der für das „Altautoverordnung seit 1. April 1998“ spricht. Wir dürfen nicht überlegen was heute ist sondern wie es in „Zukunft“ ausschaut. Der Mensch jedoch, ist ein bequemer Denker, er macht sich keine Gedanken was in den nächsten 10 Jahren ist, außer es betrifft sein eigenes Leben. Doch genau das müssen wir ändern. Wird einem vor Augen gehalten, dass die Erde schon bereits seit Milliarden von Jahren existiert und der Mensch erst seit Tausenden von Jahren, dann wird einem erst Bewusst wie viel und wie schnell wir bereits schon zerstört haben.
Unterstützen sie das nicht, denken sie voraus und helfen sie mit, für eine bessere Umwelt und Zukunft auf unserer Erde.


Haben Sie ein kaputtes Fahrzeug in der Garage oder Einfahrt stehen und wollen Platz für ein neues schaffen?

Dann her damit, wir entsorgen es für Sie fachgerecht!

Unternehmen

Unser Alleinstellungsmerkmal ist das wir Ihr Auto kostenlos abholen und entsorgen werden, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen. Ganz einfach und bequem ist Ihr Fahrzeug in kürzester Zeit entsorgt. Autoverschrottung und Autoentsorgung mal ganz einfach! Deutschlandweit stehen wir Ihnen zur Verfügung und helfen Ihnen dabei Ihr Auto kostenlos und fachgerecht zu entsorgen. Haben sie ein defektes Auto beziehungsweise veraltetes Auto mit oder ohne TÜV, dann nicht wie los und rufen Sie an, um Ihr Auto los zu werden und gleichzeitig zum Schutz der Umwelt beizutragen.

Ablauf

Wir arbeiten mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben in Ihrer Nähe zusammen, die Ihr Auto fachgerecht und gesetzlich vorgeschrieben entsorgen werden. Sie müssen nur ein Anmeldeformular ausfüllen und schon können Sie sich bequem zurück lehnen, denn um den Rest kümmern wir uns. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Lediglich benötigen wir noch den KFZ-Brief, den KFZ-Schein, und die Schlüssel des Fahrzeuges, wenn ihr Auto bereits abgemeldet ist. Ist es nicht der Fall, benötigen wir außerdem noch die Abmeldebescheinigung. Diese können Sie auch von ihrem lokalen Autoentsorgungsfachbetrieb erhalten, gegen Erstattung der Abmeldegebühr. Innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie einen Rückruf von uns, indem ein Autoverwertungsfachbetrieb in Ihrer Nähe alle Details zur Abholung Ihres Fahrzeugs mit Ihnen bespricht. Danach holt der jeweilige Autoverwertungsfachbetrieb in Ihrer Nähe Ihr Auto kostenlos ab. Und schon kann´s los gehen mit dem „Recycling“

Also lassen Sie Ihr Auto nicht länger Schrott sein! Bei Fragen oder sonstigen Anliegen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.